Intuitives Schreiben Online Schreibgruppe

Mein Leben schreibt zu mir

Was ist intuitives Schreiben?

Jeder kann schreiben. Wir alle haben gelernt zu schreiben, doch meistens nutzen wir das Schreiben eher als eine Technik, um Dinge sachlich zu umschreiben oder um etwas zu notieren. Wer sich im Beruf mit dem Schreiben befasst, hält sich an bestimmte Regeln. Intuitives Schreiben braucht diese Regeln nicht.

Schreiben ist eine Form von Kommunikation. Beim intuitiven Schreiben suchen wir den Dialog mit uns selbst. Sozusagen von außen nach innen, aber von deinem Außen nach deinem Innen.

Bei dem ständigen Input von außen ist es manchmal schwer, seine eigene Stimme zu hören. Jeder hat eine innere Stimme, auch du. Beim intuitiven Schreiben geht es um darum, schreibend in Kontakt mit den eigenen Gefühlen zu kommen, die inneren verborgenen Anteile zu entdecken. Indem wir die Gedanken-Kontrolle loslassen und einfach losschreiben, gelangen wir zu unserer inneren Stimme.

Schreibend kommst du deiner inneren Stimme näher

Sich selbst wichtige Fragen zu stellen, bringt einen immer weiter. Beim intuitiven Schreiben bekommen wir sogar manchmal Antworten auf Fragen, die wir uns gar nicht gestellt haben. Das kann höchst anrührend sein. Manchmal befreit es einen einfach nur, dass man Worte für etwas gefunden hat, was einem eigentlich unbeschreibbar erscheint.

Das intuitive Schreiben ist etwas gänzlich anderes als andere Schreibtechniken. Um diese Technik zu nutzen, muss man nicht „schreiben können“. Es geht auch nicht darum, „schön“ zu schreiben, hier wird nichts bewertet, nicht die Satzstellung, ob der Inhalt gut beschrieben ist oder ob dies den Stil der Zielgruppe entspricht. Es geht um keine vorgegebene Form.

Hier spricht im besten Fall deine Seele zu dir und die Zielgruppe bist du selbst. Intuitives Schreiben ist auch Emotionales Schreiben, denn es geht um deine wahren Gefühle. Nicht, was ständig von Außen kommt oder kam. Nicht um ein bestimmtes Schreibergebnis, sondern vielmehr um den Prozess, der beim Schreiben entsteht. (Allerdings können dabei auch schöne Stilblüten herauskommen.) Es geht um die Gefühle, die im Moment des Schreibens hochkommen.

Gefühle sind ein perfekter Ausdruck dessen, wie du auf einen Umstand reagierst, auf einen Tag, ein Ereignis, auf das Jetzt. Gefühle sind immer richtig. Sie lügen niemals.

Raus aus dem Kopf und über den Stift rein ins Herz.

  • Intuitives Schreiben wirkt befreiend und klärend
  • Du kommst in Kontakt mit deiner Intuition
  • Du kommst raus aus der Kontrolle
  • Du kannst deine Kreativität neu entdecken

Was schreibt dir deine Seele? Lass dich von dir selbst überraschen.

Was passiert bei den SOUL WRITING Seminaren?

Ich eröffne bei den Seminaren einen spielerischen, kreativen Raum, in einer kleinen Gruppe, wo jeder für sich schreiben kann und wir uns darüber austauschen können.
Nochmal: Es geht beim intuitiven Schreiben weniger um Schreibstile oder um Schreibtechniken, sondern darum, dem eigenen Unbewussten zu lauschen und ihm über das Schreiben Ausdruck zu verleihen. Schreibend in seinen eigenen Flow zu kommen.

Ich gebe kleine Aufgaben, kreative Schreibübungen und Fragen, meist um ein bestimmtes Thema, was vorher festgelegt wurde.

Die Techniken: Kreative Schreibübungen und das Schreiben mit der Hand
Du brauchst: Einen Stift, Papier oder Schreibbuch und einen gemütlichen Rückzugsort

Über mich, deinen Schreibcoach

Sabine Schreiber. Nomen est Omen.
Das Schreiben ist in meiner Lebens-Geschichte der rote Faden. Ich arbeite seit  Jahren als Texterin, Konzepterin, Journalistin und Autorin und habe viel Erfahrung mit Texten und Artikeln für verschiedene Branchen. Ich liebe es, mit Worten zu arbeiten.
In spirituellen Ausbildungen habe ich meinen Hunger nach Magie und Transzendenz gestillt, in meinen Fortbildungen zum zertifizierten Coach und VAK-Coach konnte ich meine Interessen zu Persönlichkeitsentwicklung weiterentwickeln. Menschen sind so interessant, ich liebe es, sie und uns und mich zu analysieren. Und ich liebe es, mit Worten zu berühren. Ich schreibe Gedichte und Songtexte und überhaupt ständig irgendwas auf.

Doch das, was ich bisher am längsten praktiziert habe, ist das private, persönliche Schreiben, das Schreiben zu mir selbst. Schon immer habe ich schreibend versucht, mein Leben zu begreifen. Im Scheitern, im Zweifeln, in Trauer und in größter Einsamkeit habe ich mich nur an meinem Stift festgehalten. So hat mich das Schreiben gerettet und mich weitergebracht. Was ich geschrieben habe, ist ein ganz persönlicher Schatz.

Diese Technik des intuitiven Schreibens habe ich selbst entwickelt und möchte sie dir gerne nahe bringen. Denn auch du kannst mit Hilfe des Schreibens von der wohltuenden Wirkung profitieren.